Skip to main content

Die Kraft des Dampfreinigers in der Küche

Dampfreiniger Küche reinigen

Dampfreiniger in der Küche einsetzen

Welcher Raum Im Haushalt wird mehr beansprucht als die Küche? Hier wird beim Essen zubereiten immer wieder für neuen Schmutz gesorgt. Diese müssen auch nicht immer gleich augenscheinlich sofort sichtbar sein. Beim Kochen setzen sich flüchtige Fette auf Fliesen, Edelstahlflächen wie der Dunstabzugshaube oder aber auch im Abfluss fest. Viele greifen hier gleich zum handelsüblichen Haushaltsreiniger aus Chemie. Es geht aber auch durchaus umweltschonender mit einem Dampfreiniger. Dieser kann auch solchen Schmutz hervorragend nur mit der Kraft von Wasserdampf entfernen.

Strahlende Edelstahloberflächen Dank des Dampfreinigers

Materialien aus Edelstahl sieht man Verschmutzungen aus Fett oftmals sehr schnell an. Schnell sehen diese verschmiert aus und unansehlich aus. Selbstverständlich kann man diese Oberflächen mit Handelsüblichen chemischen Reinigungsmittel reinigen. Jedoch ist dies nicht sehr umweltfreundlich. Mit  einem Dampfreiniger dagegen werden Edelstahlarmaturen und andere Oberflächen aus Edelstahl wieder glänzen. Und das nur mit der Kraft von Wasserdampf.

Sie können Verschmutzungen gezielt mit einer Punktstrahldüse effektiv und sicher reinigen. Sollten Sie auf hartnäckigen Kalk treffen, benutzen Sie einfach Hausmittel wie aus Omas Zeiten. Hier wusste man schon das Hausmittel wie Essig oder Zitrone Wunder wirken können. Achten Sie bei der Reinigung von Edelstahl auch immer darauf, möglichst weiche Tücher zu verwenden. Denn Edelstahl hat die Eigenschaft hat leicht zu zerkratzen.

Dunstabzugshauben und Filter von Fett befreien

Jeder der gerne und viel kocht kennt dieses ewige, leidige Thema. Wieder einmal tropft das Fett von der Dunstabzugshaube bzw. deren Filter herunter. Dies ist nicht nur unappetitlich sondern kann auch gesundheitlich bedenklich sein, wenn sich Keime gebildet haben. Daher sollten gerade diese Bereiche besonders gründlich und oft gereinigt werden.

Der Dampfreiniger ist hierbei ein super Helfer. Fett und auch andere Verkrustungen lassen sich durch den heißen Dampf wunderbar lösen. Nehmen Sie das gelöste Fett bzw. Krusten einfach mit einem weichen Lappen auf. Auf diese Art und Weise lassen sich auch empfindliche Oberflächen wunderbar reinigen.

Stinkende Abläufe gehören der Vergangenheit an

Beim Spülen von schmutzigem Geschirr werden unweigerlich auch Fette gelöst. Das fettige Spülwasser kann sich leicht im Abfluss festsetzen. Oft riecht es dadurch nach einiger Zeit unangenehm aus dem Ablauf.

Da Plastikrohre teilweise empfindlich auf scharfe Chemikalien reagieren, ist es ratsam auf diese zu verzichten. Besser sind alte Hausrezepte, wie zum Beispiel Backpulver und Essig. 

Noch besser und komfortabler geht es mit einem Dampfreiniger

  • Dichten Sie den Überlauf sowie alle weiteren Löcher im Ablauf ab. Nur eines sollte offen bleiben.
  • Jetzt setzen Sie den Dampfreiniger mit der feinsten Düse auf das offene Loch. Einige Dampfreiniger Hersteller bieten sogar Düsen für die Reinigung von Abflussrohren an.
  • Dampfen Sie einige Zeit in das Abflussrohr hinein. Für vollen Druck sollte man sicherstellen, dass kein Dampf außerhalb des offenen Loches austritt.
  • Danach einfach mit klarem Wasser durchspülen.
  • Fertig.

Sie sehen, die Reinigung eines Abflusses muss man nicht immer von einem teuren Handwerker machen lassen.